Tagebuch der Achtsamkeit

Eine Seite und ein Tag. Das ist alles, was es braucht, um Dich selbst kennenzulernen und Deinen Weg im Leben zu finden.

Ich bin überzeugt davon, dass jeder in der Lage dazu ist, sich all das ins Leben zu holen, was er oder sie schon immer wollte. Ganz einfach dadurch, dass er mit Disziplin und Konsistenz jeden Tag ein wenig an sich arbeitet.

Es gibt dabei sicher tausende Wege, das zu tun. Mein Weg führt durch das Schreiben und den daraus enstehenden inneren Dialog. Es ist denkbar einfach.

Was Du brauchst, ist immer eins. Ein leeres Blatt Papier, einen Stift, eine halbe Stunde Zeit an einem jeden Tag und eine Frage zu Dir selbst und Deinem Lebensweg.

Fange an die Frage schriftlich zu beantworten und höre erst wieder auf zu schreiben, wenn die Zeit vorüber oder die eine Seite des Blattes vollgeschrieben ist.

Sorge in jedem Fall dafür, dass Du dabei ungestört bist. Kein Handy, kein Computer und keine weiteren Personen im Raum. Die wichtigsten Antworten auf die wichtigsten Fragen wirst Du nur erhalten, wenn Du ganz für Dich allein und mit Dir selbst bist.

Versieh zum Abschluss Deine Seite mit einem passenden Titel und dem jeweiligen Datum und bewahre alle Deine Schriften nebst Schreibgerät Deiner Wahl an einem extra dafür vorgesehenen Platz auf. So machst Du es Dir leicht, sie sofort wieder hervorzuholen.

Mache das von nun an täglich und Du wirst in kürzester Zeit mehr über Dich lernen – was Du willst, nicht willst, brauchst und liebst – als in all den Jahren oder Jahrzehnten Deines Lebens zuvor.

Ein Tagebuch ist eine der mächtigsten Waffen im Kampf um die persönliche Weiterentwicklung.